Beratung und Diagnostik beim Chiropraktiker in Köln

Amerikanische Chiropraktik – damit Bewegung rund läuft

Liegt eine Subluxation an der Wirbelsäule vor, werden Informationen nicht mehr korrekt an das Gehirn übertragen. Nach dem „Stille-Post-Prinzip“ können wichtige Informationen verloren gehen oder falsch im Hirn ankommen. Langfristig führt dies zu einer Störung der Verarbeitung sensorischer Informationen. Dadurch beeinflusst eine Subluxation nicht nur den betroffenen Bereich im biomechanischen Sinne, sondern betrifft auch die Schaltzentrale des Körpers direkt – das Gehirn.

Ganzheitliche Sportmedizin bei Chiropraktiker in Köln

Die Bedeutung der Chiropraktik für das Laufen

Störungen im Nervensystem durch Fehlstellungen und Fixierungen an der Wirbelsäule hemmen die Steuerung und Regulierung motorischer und koordinativer Prozesse und beeinflussen somit auch die für das Laufen entscheidenden Abläufe. So können diese Subluxationen u.a. zu einer Verschlechterung des Laufstils führen und sich auch negativ auf das Lauftempo auswirken. Durch chiropraktische Justierungen werden die Subluxationen gelöst, Nervenstörungen korrigiert und der Organismus in die Lage versetzt, sein potenzielles Leistungsvermögen abzurufen.